Breitbandausbau in Priesendorf im Rahmen des Förderverfahrens der Bayerischen Gigabitrichtlinie (BayGibitR)des Freistaates Bayern:

Der Anschluss an zukunftsfähige Netzinfrastrukturen ist ein zentraler Standortfaktor und für den Freistaat Bayern von hoher strategischer Bedeutung. Im ländlichen Raum ist der Aufbau einer flächendeckenden gigabitfähigen Infrastruktur wegen geringerer Wirtschaftlichkeit bei Ausbau und Betrieb ohne Förderung kaum zu leisten. Das deutschlandweit einmalige bayerische Gigabitförderprogramm unterstützt Kommunen gezielt bei der Versorgung mit gigabitfähiger Infrastruktur dort, wo kein eigenwirtschaftlicher Ausbau stattfindet. Mit der neuen Gigabitrichtlinie kann Bayern nunmehr als erste Region in Europa auch die Beschleunigung von Anschlüssen in grauen NGA-Flecken fördern, also Bereiche wo bereits schnelles Internet mit mind. 30 Mbit/s durch einen Netzbetreiber verfügbar ist.

Die Gemeinde Priesendorf wird bei der Abwicklung der einzelnen erforderlichen Verfahrensschritte durch die beauftragte Firma IK-T aus Regensburg unterstützt.
Über den nachstehenden Link können der aktuelle Stand der Verfahrensschritte und die sogenannten „Erschließungsgebiete" der Gemeinde Priesendorf eingesehen werden:

nach oben ▲