Aktuelles und Termine

10.05.2022

Führung jüdischer Friedhof

Am Sonntag, 15. Mai 2022 um 16: 00 Uhr findet eine öffentliche Führung im jüdischen Friedhof Lisberg statt.

Alle Interessierte sind herzlich eingeladen. Um eine kurze Anmeldung vorab wird gebeten (Email: bergrab@vg-lisberg.de).

Bitte die geringen Parkmöglichkeiten am jüdischen Friedhof (direkt nach dem Ortschild Lisberg Richtung Frenshof auf den Feldweg einbiegen) beachten. Es wird angeraten, im Ortsinnern zu parken.

M. Bergrab, 1. Bürgermeister der Gemeinde Lisberg
Dr. Chr. Horn, Willy-Aron-Gesellschaft


26.04.2022

Maibaum-Aufstellen


26.04.2022

Entscheide mit: Wie soll Trabelsdorf in 15 Jahren aussehen?


31.03.2022

Wie blühen Dörfer auf? Ausstellung in der ehemaligen Bäckerei in Lisberg

Die kleine Ausstellung mit dem Titel „DorfGrünGestalten“ gastiert aktuell im leerstehenden Erdgeschoss der ehemaligen Bäckerei Grubert (Kasernstraße 1, Lisberg). Dabei steht das Grün im Dorf in all seinen Facetten im Mittelpunkt. Beleuchtet werden unter anderem öffentliche Plätze und private Hofräume, Fassadenbegrünung und Blühflächen, aber auch Friedhöfe, Dorfanger und ortsbildprägende Gehölze. Anhand guter Beispiele werden unterschiedliche Grünstrukturen anschaulich aufgezeigt. Sie sollen Kommunen, Planer, Vereine, Initiativen, einzelne Bürger und all jene inspirieren, die sich mit der Gestaltung ihrer Dörfer beschäftigen.

Alle Interessierten sind eingeladen, die kleine Ausstellung mit dreizehn, reich bebilderten Roll-up-Bannern zu besuchen. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung ist noch bis zum 22. April immer samstags von 14 bis 18 Uhr sowie am sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Besucher müssen dabei die coronabedingten Auflagen beachten.

Um sich Inspiration mit nach Hause nehmen zu können, liegt zudem eine kostenlose Broschüre für alle Besucher bereit. Sie bietet zu jedem Thema Bildbeispiele und ganz konkrete Praxistipps. Die Ausstellung „DorfGrünGestalten“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege Oberfranken mit dem Amt für Ländliche Entwicklung in Bamberg sowie dem Gartenbauzentrum Nord in Kitzingen.


nach oben ▲