Aktuelles und Termine

31.05.2021

Bekanntgabe der Ergebnisse der Trinkwasseranalyse

Bekanntgabe der Ergebnisse der Trinkwasseranalyse gemäß §14 TrinkwV in der Fassung der Bekanntmachung vom 10.03.2016, zuletzt geändert am 19.06.2020

Am 22.03.2021 wurde eine Probeentnahme im Ortsnetz Lisberg (Auracher Gruppe) und Trabelsdorf (FWO) zur Trinkwasseruntersuchung der Parameter Gruppe AB durchgeführt. Es wurde ein erhöhter Bleiwert an einer Abnahmestelle ermittelt. In einer weiteren Untersuchung wurden im Rahmen einer gestaffelten Stagnationsprobe keine erhöhten Werte festgestellt. Die erhöhten Werte sind auf eine Stagnation des Trinkwassers in der Leitung zurückzuführen.

In diesem Zusammenhang weist das Gesundheitsamt darauf hin, dass in der Trinkwasserinstallation ein regelmäßiger Wasseraustausch (spätestens alle 72 Stunden) gewährleistet sein muss. Nach längeren Standzeiten (über Nacht, Wochenende), ist das Wasser an der jeweiligen Entnahmestelle bis zur Temperaturkonstanz ablaufen zu lassen.

Die Trinkwasseranalysen ersehen Sie hier:


26.05.2021

Neue Brücke über die Aurach

Die Brücke hinter dem Feuerwehrhaus Trabelsdorf war nicht mehr verkehrstauglich und wurde durch eine zugelassene, stabiliere Brücke ersetzt. Ab heute kann die neue Brücke benutzt werden. Es ist aber noch mit Beeinträchtigung durch die Baumaßnahmen am Feuerwehrhaus Trabelsdorf zu rechnen.


21.04.2021

Aktion "Stadtradeln" 2021

Stadt und Landkreis Bamberg beteiligen sich auch 2021 wieder am STADTRADELN, einer bundesweiten Aktion des Klimabündnisses der Europäischen Städte. Ziel ist es, den Radverkehr in den Kommunen zu fördern und möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen. Jeder einzelne kann hier seinen Beitrag zum lokalen Klimaschutz leisten (Infos und Anmeldung unter https://www.stadtradeln.de/landkreis-bamberg/).

Im Aktionszeitraum vom Montag den 14.06.2021 bis Sonntag den 04.07.2021 gilt es wieder, fleißig Kilometer zu sammeln. Dabei ist es egal, ob das Rad zur Arbeit oder in der Freizeit benutzt wird. Melden Sie Ihr Team an - Jeder Kilometer zählt!

Zudem gibt es erneut Preise pro Teilnehmer, Team und Kommune zu gewinnen.

Damit unsere Gemeinde dieses Jahr im landkreisweiten Wettbewerb eine möglichst gute Platzierung erreicht, würden wir uns über möglichst viele Teams und Mitradelnde freuen.

Das Ziel von STADTRADELN an sich ist es, die Radverkehrskultur an sich voranzubringen und sowohl die Politik als auch die Bürgerinnen und Bürgern von den Vorteilen des Radfahrens im Alltag zu begeistern. Bundesweit wird STADTRADELN vom Klima-Bündnis koordiniert, dem größten kommunalen Netzwerk zum Schutz des Weltklimas, dem der Landkreis Bamberg und die Stadt Bamberg seit 1992 angehören.

Beim STADTRADELN bilden sich Teams, die während des 21-tägigen Aktionszeitraums möglichst viele Kilometer beruflich sowie privat mit dem Fahrrad zurücklegen und diese im Online-Kilometer-Buch eintragen oder mit der STADTRADELN-App sammeln.

Dass das Fahrrad in Corona-Zeiten oft das sinnvollste Verkehrsmittel für die verbleibenden unvermeidlichen Wege ist – sei es zum Einkaufen oder zur Arbeit - ist offenkundig. Zugleich bietet das Radfahren die Möglichkeit, sich weiterhin an der frischen Luft zu bewegen und Ausflüge zu unternehmen. Das fördert nicht nur die Gesundheit, sondern hilft auch, den Einschränkungen des öffentlichen Lebens aktiv ein wenig entgegenzuwirken, ohne dass es dabei zu engem zwischenmenschlichen Kontakt kommt. Ob dieses Jahr ein Rahmenprogramm mit Präsenzveranstaltungen stattfinden kann, scheint derzeit eher unwahrscheinlich. Die Organisatoren hoffen aber, dass zumindest gemeinsame Radtouren sowie Veranstaltungen im Freien mit einer eventuell begrenzten Teilnehmerzahl wieder zulässig sind. Bitte beachten Sie auch hier die Webseiten von Stadt und Landkreis Bamberg.

Anmeldung von Teams oder Beitritt zu einem Team, Kilometer-Buch, Statistiken, wichtige Infos und vieles mehr unter www.stadtradeln.de/landkreis-bamberg

beziehungsweise in der App unter www.stadtradeln.de/app


26.01.2021

Verteilung FFP-2 Masken an pflegende Angehörige

Die Corana-Pandemie bedroht vor allem die Gesundheit älterer und pflegebedürftiger Menschen. Sie möglichst gut zu schützen und unser Gesundheitssystem stabil zu halten, fordert derzeit unsere ganze Gesellschaft stark heraus. Zu den Menschen, auf die das besonders zutrifft, gehören die vielen pflegenden Angehörigen in Bayern.

Ergänzend zu den bisherigen Unterstützungsleistungen für Pflegebedürftige, Besucherinnen und Besucher sowie das Personal in stationären Einrichtungen stellt das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege deshalb pflegenden Angehörigen eine Million FFP2-Schutzmasken kostenfrei zur Verfügung.

Die Masken können am:

  • Donnerstag, 28. Januar 2021 von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr u. von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag, 29. Januar 2021 von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Montag, 01. Februar 2021 von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Dienstag, 02. Februar 2021 von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

im Bürgerbüro der Außenstelle in Priesendorf, Weißbergstr. 2a  kostenfrei abgeholt werden. Ausgegeben werden drei Masken für die Hauptpflegeperson.

Zum Nachweis der Bezugsberechtigung muss das Schreiben der Pflegekasse vorgelegt werden.


nach oben ▲